Mitarbeiter-Interview „Cornelia Denz“ – Hauswirtschaftshilfe beim Pflegedienst Lebenszeit GbR

Cornelia Denz ist 60 Jahre alt und seit 2021 als Hauswirtschaftshilfe beim Pflegedienst Lebenszeit tätig. Allerdings ist sie schon seit 8 Jahren in der Pflege beschäftigt, zuvor beim Pflegedienst Maurer. In diesem Beitrag beantwortet sie die wichtigsten Fragen zu ihrer Tätigkeit.

Wie sieht Dein Alltag als Hauswirtschaftshilfe beim Pflegedienst Lebenszeit aus? 

  • Morgens bin ich in der Regel im Büro, dann auf Tour bei den einzelnen Patienten.  
  • Mittags finden dann öfter mal Teammeetings statt oder ich organisiere meinen nächsten Tag. 
  • Meistens steht immer derselbe Ablauf an: Staubsaugen, Bad reinigen, Böden wischen, manchmal Einkaufen oder bei dementen Menschen einfach „da sein“.
  • 1x wöchentlich wird i.d.R. jeder Patient besucht. 

Was zeichnet den Pflegedienst Lebenszeit für Dich aus?  

  • Lebenszeit besteht aus einem jungen, dynamischen Team mit regelmäßigen Teammeetings. 
  • Es herrscht eine offene Feedback-Kultur.
  • Zudem erfahre ich eine Wertschätzung meiner Arbeitskraft.  

Was motiviert Dich zu Deiner Arbeit?  

  • Der Kontakt mit Menschen. 
  • Wertschätzung meiner Arbeit.
  • Dankbarkeit der Patienten.
  • Das Gefühl, gebraucht zu werden und dass ich etwas Wichtiges mache, das motiviert mich jeden Tag. 

Beitrag teilen

Facebook
Twitter
LinkedIn
Email

Weitere Beiträge

Artikel: Die Pflege zu Hause liegt im Trend

Weil Pflegeheime gerade keine Besucher zulassen, pflegen immer mehr Angehörige ihre Patienten lieber zu Hause. Das Ambiente ist ungewöhnlich für einen Pflegedienst: Tina Reimann und Daniela